Wandergruppe Juppi´s Wandervögel Über 30 Jahre „Juppi`s Wandervögel"!

Hier sind einige Infos über die Gründung der Wandergruppe „ Juppi`s Wandervögel“ im St. Josefshaus Mönchengladbach-Hardt, ihrem Werdegang und ihrer Beziehung zu den „Wanderfreunden Mönchengladbach e.V. 1980“.

Wie vieles im Leben entstand die Wandergruppe des St. Josefshauses aus Zufällen.

Im Juni 1984 gingen die Bewohner der Gruppe Winfried, wie fast an jedem Wochenende, durch den Hardter Wald spazieren. Der Hardter Wald, als Naherholungsgebiet sehr beliebt, liegt quasi vor der Tür unserer Einrichtung. An diesem Wochenende waren sehr viel Menschen im Wald unterwegs. An der Jugendherberge-Hardt waren die Wege sogar verstopft. Neugierig wie wir waren, holten wir Erkundigungen ein. „Was war da los?“ „Warum so viele Menschen in Hardt ?“ Die Antwort lautete:

Ein organisierter internationaler Volkswandertag im Hardter Wald, veranstaltet durch die Wanderfreunde Mönchengladbach e.V. 1980, Mitglied im deutschen Volkssportverband.
Wir machten spontan mit, spazierten diesmal auf ausgeschilderten Wegen 10 Km durch den Wald und wurden am Schluß noch geehrt mit einem kleinen Pokal. Ein toller Tag für unsere Bewohner.
   
Einige Mitglieder der Wanderfreunde Mönchengladbach waren uns bekannt.
Wir ließen uns den Sinn und Zweck des Wanderns in Vereinen erklären und fanden Gefallen an dem Gedanken mitzumachen.
Zuerst wanderten nur die Bewohner von Gruppe Winfried mit, doch dies sprach sich schnell herum und es fand sich im St. Josefshaus ein zweiter Gruppenleiter der mitmachen wollte.
Schließlich gründeten Frau Helene Hanraths und Herr Johannes Kück eine Wandergruppe, offen für alle Bewohner des Hauses, und nannten sich fortan:

Helene Hanraths

Johannes Kück

 

Helene Hanraths

Johannes Kück


„Juppi`s Wandervögel“

 
Es wurden Mitgliedslisten geführt, Beiträge gezahlt und Ausflüge und Feiern veranstaltet.
Bewohner aus mehreren Gruppen wanderten nun regelmäßig bei Volkssportveranstaltungen im nahen Umkreis mit.
Die Strecken von 10 Km oder 20 Km standen zur Auswahl.
Die Wanderfreunde Mönchengladbach e.V. 1980 nahmen uns freundlich auf, auch wenn bei manchen Mitgliedern zu Beginn eine gewisse Skepsis bestand.
Behinderte und Nichtbehinderte zusammen in einem Verein? Geht das gut?
Dreißig Jahre sind seitdem vergangen und es ist gut gegangen.
Heute ist die Integration von Behinderten im Wanderverein kein Thema mehr.
Bei allen !!! Busfahrten der Wanderfreunde sind heute Bewohner unserer Einrichtung mit von der Partie, selbst bei den Dreitages Fahrten nach Hamburg, Berlin, Heidelberg, Stuttgart, Freiburg, Zillertal und Bad Dürkheim gehörten viele Bewohner plus Betreuer selbstverständlich zu den Teilnehmern.

juppi_0.jpg


Neben diesem „Mitnehmen/Aufnehmen/Annehmen“ unserer Bewohner gab es aber auch noch einige Aktionen der Wanderfreunde Mönchengladbach e.V. 1980
die unserem Hause zugute kamen.

Seit 1984 wurden über 6.000,- € als Bar Spenden an unsere Einrichtung übergeben.
Im Jahr 2002 finanzierte man der Gruppe Winfried ein Gartenhaus im Wert von fast 5.000,- € und zusätzlich ermäßigte man für unsere Bewohner bei den Fahrten den Buspreis.
Durch die Mithilfe einiger unserer Bewohner bei der Ausrichtung der Wandertage in Hardt versuchen wir, Juppi`s Wandervögel“ dem Verein auch etwas zurückzugeben. So ist unsere Verbindung nicht nur ein Nehmen sondern auch ein Geben.
Die Bewohner und Betreuer des St. Josefshauses sind bei den Wanderfreunden Mönchengladbach e.V. 1980 nicht mehr wegzudenken.

Hier sind einige Statistiken über die Wandervögel seit Bestehen:

In den dreißig Jahren sind bisher über 125 Bewohner des St. Josefshaus mal mitgewandert.
An über 650 Wanderveranstaltungen haben wir bisher teilgenommen.
Über 2.040 Bewohner nahmen allein in den letzten 15 Jahren an Busfahrten der Wanderfreunde Mönchengladbach teil. (Viele natürlich mehrfach)

Bei Wanderungen des deutschen Volkssportverbands kann man das internationale Volkssportabzeichen erwandern.
Diese Auszeichnung erhält man, wenn man sich die Teilnahmen und/oder die gewanderten km in ein „Stempelheft“ bestätigen lässt und eine gewisse Anzahl von Teilnahmen bzw. Km absolviert hat.
Unsere Bewohner führen sowohl Teilnahmehefte wie auch km-Hefte.

In diesen Heften wird nun „amtlich“ nachgewiesen, wie oft und wie weit jeder einzelne schon unterwegs war.
Hier nun eine kleine Auswahl von Teilnahmen und km Erfolge:

 4 Bewohner mit über 500 Teilnahmen
 1 Bewohner mit über 450 Teilnahmen
 5 Bewohner mit über 400 Teilnahmen
 1 Bewohner mit über 300 Teilnahmen
 2 Bewohner mit über 250 Teilnahmen 
 2 Bewohner mit über 150 Teilnahmen
 4 Bewohner mit über 100 Teilnahmen
 7 Bewohner mit über 50 Teilnahmen
 9 Bewohner mit über 30 Teilnahmen
 8 Bewohner mit über 20 Teilnahmen
13 Bewohner wollen diese noch erreichen

andere sammeln gewanderte Kilometer

 1 Bewohner erwanderte sogar über 5500 Km
 3 Bewohner erwanderte über 4000 Km
 1 Bewohner brachte es bis heute auf über 3500 km
 2 Bewohner haben die 2500 Km Marke hinter sich gelassen
 1 Bewohner sind bei über 2000 km gelandet
 6 Bewohner haben die Marke 1500 km schon übersprungen
 5 Bewohner haben eine über 1000 Km Strecke hinter sich gebracht.
 1 Bewohner erreichten die 500 Km Marke und
 6 Bewohner wollen diese noch erreichen.

Dazu kommen noch viele sporadische Wanderer, die kein Wertungsheft führen oder führen wollen.

Außer den Bewohnern sind auch schon über 75 Mitarbeiter freiwillig mitgewandert und tun dies auch heute teilweise noch.

35 Bewohner aus 8 Wohngruppen sind heute offiziell Mitglied bei den „Juppi`s Wandervögel“ und wandern an über 25 Terminen im Jahr durch unsere schöne Welt.


Wir hoffen, dass auch dieses Jahr wieder ein erfolgreiches Wanderjahr wird mit vielen Aktivitäten und Wanderungen gemeinsam mit den Wanderfreunden Mönchengladbach.


Johannes Kück

1. Vorsitzender der Wanderfreunde Mönchengladbach e.V. 1980
und Gruppenleiter im St. Josefshaus MG-Hardt

 

 

Zurück